Überraschendes bleibt besonders gut in Erinnerung, sagt man. Überraschendes hat daher im Marketing eine besonders starke Wirkung. Ist das wirklich so? Kann man das beweisen oder messen? Dieser Frage geht Timo Schumacher in seiner Masterarbeit nach, und zwar mit einem Schokoladenexperiment am EUFH-Campus in Brühl.

Timo Schumacher hat 2011 sein duales Studium Handelsmanagement an der EUFH angefangen. Sofort nach seinem Bachelor nahm er sein Masterstudium in Marketingmanagement ebenfalls an der EUFH auf. Hier steht er nun kurz vor dem erfolgreichen Ende. Nur noch die Ergebnisse dieses spannenden Experiments zu Papier bringen. Dann ist er Master. So sein Betreuer, Prof. Schuckel, seine Arbeit entsprechend beurteilt, weil sie gut genug ist. Was sie bestimmt sein wird – bei dem Engagement. 🙂

Viele Unternehmen glauben an die positive Wirkung von Überraschungsmarketing. Ein Beispiel ist das Blind Booking von Germanwings. Dabei bucht man einen Hin- und Rückflug zu einer Auswahl von Zielen und erfährt erst am Ende, wohin es geht. Diesen Nervenkitzel scheinen viele Kunden zu mögen. Es ist allerdings die Frage, ob das am Überraschungseffekt liegt oder an den ganz besonders günstigen Flugpreisen.

Mit Schokolade geht Timo Schumacher der Sache nun auf den Grund. Die Testpersonen, in diesem Fall Studierende und Mitarbeiter der EUFH, bekamen je entweder eine „Chocolate Box“ oder eine „Surprise Chocolate Box“ und mussten dazu jede Menge Fragen beantworten. Dabei ging es zum Beispiel um die Qualität der enthaltenen Schokosorten oder auch um die Persönlichkeit der Testperson. Während der Befragung war Naschen ausdrücklich erlaubt. Im Grunde genommen waren die vielen Fragen nur ein Ablenkungsmanöver. Denn die Hypothese unseres angehenden Masters ist, dass diejenigen, die die Surprise Box bekommen, neugierig sind auf den Inhalt. Wenn sie den Inhalt dann kennen, führt das schon zu einer gewissen Befriedigung mit der Folge, dass weniger Schokolade genascht wird. Demnach müssten die Testpersonen mit der normalen Schokobox eigentlich mehr naschen. Ob das so stimmt, prüft Timo Schumacher durch Wiegen der Box vor und nach dem Experiment.

Eigentlich ist Timo Schumacher im Controlling tätig. Auf die Idee für sein Thema brachten ihn die Präsentkörbe, die sein Unternehmen, Rungis Express in Meckenheim, vertreibt. Wir wünschen viel Erfolg beim Erforschen des Überraschungseffekts im Marketing.

Until you find the Indian mail order brides love that matches the dream in your head, enjoy the journey. In it, he summarizes the various modes of dating over the years.