Am 7. April und 8. April fand die erste digitale Management Academy der EU|FH statt. Aufgrund der aktuellen Umstände war es nicht möglich, die Management Academy, wie gewohnt, an unseren Campussen stattfinden zu lassen. Das hat die 22 Teilnehmer/innen und dem Team der EUIFH jedoch nicht am Spaß gehindert. Die motivierten Academyteilnehmer mussten in Kleingruppen ein Konzept für ihr Produkt hinsichtlich der Faktoren Logistik, Vermarktung sowie der Herstellung konzipieren.

Lockere Atmosphäre, für gute Resultate

Eine kleine Vorstellungsrunde zu Beginn baute gegenseitiges Vertrauen auf. Vor allem in einer digitalen Veranstaltung ist eine lockere und entspannte Stimmung maßgeblich für gute Resultate verantwortlich. Nachdem sich sowohl Teilnehmer als auch die Veranstalter an die gemeinsame digitale Umgebung gewöhnt hatten, wurden auch Studenten zugeschaltet. Diese berichteten in informativen Vorträgen über ihren Studiengang sowie das duale Studium an der EUFH als solches.

Schnell wurde deutlich, ein Produkt im Markt einzuführen gestaltet sich schwieriger als erwartet. Dementsprechend wurden den Teilnehmer/innen im Rahmen der Vorträge, die theoretischen Grundlagen in Produktplanung, Produktentwicklung und Produktvermarktung vermittelt. Es folgten die praktische Anwendung und dazu wurden den verschiedenen Gruppen Firmen zugeteilt, welche ein neues Produkt entwickeln sollten. Dabei wurden die erlernten Methoden gekonnt umgesetzt, um ein neues sowie kreatives Produkt zu entwicklen.

Tag 2: Die Höhle der Löwen

Am zweiten Tag der Academy war es dann endlich so weit. Die Höhle der Löwen ließ nicht länger auf sich warten. Die Juroren, bestehend aus erfahrenen Mitarbeitern der EU|FH, musste sowohl die Vorgehensweise als auch die fertigen Produkte der Gruppen bewerten. Vertreten waren die Firmen Birkenstock, DM, Coca-Cola, Renault und Ferrero. Alle Gruppen stellten unglaublich kreative Ideen vor, bei denen sich bestätigte, dass Teamarbeit auch digital funktioniert.

Die Gruppe DM stach jedoch am meisten heraus. Sie entwickelte eine Idee bei der hauseigene DM Produkte hergestellt werden konnten, welche verpackungslos vertrieben werden können. Unterstützt wurde die Methode, durch die Möglichkeit diese Produkte an hauseigenen Nachfüllstationen wiederverwertbar zu machen. Als Zeichen der Verbundenheit für diese gelungene Veranstaltung wurden im Anschluss EU|FH Überraschungspakete und die Managementzertifikate an die Teilnehmer/innen ausgestellt. Wir danken allen, die bei diesem tollen Event mitgewirkt haben!