v.l.: Luca Bäumer, Sven Hardersen, Damian Cuda und Stefanie Chinnow

Das Jazztrio „Vom Feinsten“ hatte 2009 die ersten 48 Studienstarter der EUFH in Neuss in das duale Studium begleitet. Zehn Jahre nach der feierlichen Eröffnung des neuen Standorts der Hochschule feierten Studierende und Mitarbeiter der EUFH beim Gartenfest auf dem Campus das Jubiläum und die positive Entwicklung des Standorts, die sozusagen ebenfalls „vom Feinsten“ ist.

Rund 1000 Studierende haben inzwischen ein duales Studium in Neuss absolviert. Das Erfolgskonzept der EUFH am Hauptstandort in Brühl konnte nahtlos nach Neuss übertragen werden. „Heute ist ein guter Tag, um uns zu fragen, was uns eigentlich ausmacht“, so Standortleiter Sven Hardersen, der das Gartenfest mit einem vom Alumniclub spendierten Sektempfang eröffnete. „Es ist die ganz besondere persönliche Campus-Atmosphäre, bei der sich Studierende, Professoren und das ganze Hochschulteam auf Augenhöhe begegnen. Es ist nicht nur das tolle Ausbildungskonzept, sondern auch die gute Stimmung zwischen Lernenden und Lehrenden.“

Auf Augenhöhe: Luca Bäumer (Vorsitzender des Studierendenparlaments) und Sven Hardersen (Standortleiter EUFH Neuss)

Sven Hardersen bedankte sich beim Studierendenparlament und dessen Vorsitzenden Luca Bäumer für die tolle Organisation nicht nur dieses, sondern des alljährlichen Gartenfests. Genauso bedankte er sich beim Hochschulteam und überreichte stellvertretend den beiden langjährigen Mitarbeitern Stefanie Chinnow und Damian Cuda einen Blumenstrauß.

Bevor an Grill und Bierstand im Campusgarten so richtig gefeiert wurde, gab es auf Wunsch der Studierenden einen Vortrag des Bestseller-Autors Edgar K. Geffroy zum Thema „Ich will nach oben“. Er empfahl seinen jungen Zuhörern, ihre Ziele klar und vor allem schriftlich zu formulieren. Das sei seiner Ansicht nach ein wichtiger Schritt für einen erfolgreichen Karriereweg. Im Anschluss an seinen Vortrag schenkte er jedem der Studierenden eins seiner Bücher.