Auf dem Campus der EUFH in Brühl fand kürzlich wieder eine IT Challenge aus dem Bereich Wirtschaftsinformatik statt. Der Fachbereich Technologie und Management organisierte den beliebten Wettbewerb, zu dem sich viele Schülerinnen und Schüler aus der Region angemeldet hatten.

Unter dem Motto: „Can you handle IT?“ konnten die Teilnehmer zeigen, was in ihnen steckt. In dem Wettbewerb ging es diesmal um Augmented Reality und wie man sie auf die Wirtschaft anwendet. Es wurden Teams gebildet, die an diesem Tag die Chance hatten, mit ein bisschen Glück, Wissen und kreativem Geschick, tolle Preise zu gewinnen und so einen Einblick in die Thematik eines Wirtschaftsinformatik-Studiums zu bekommen.

Die Aufgabe der Schüler bestand diesmal darin, ein langjähriges Partnerunternehmen der EUFH durch den Einsatz von Augmented Reality noch innovativer zu machen. Gefragt waren also originelle Ideen und Anwendungsmöglichkeiten der Technik zwischen Realität und Virtualität, mit der man zum Beispiel Fußball-Schiedsrichter durch virtuelle Linien bei Abseitsentscheidungen unterstützen kann. Die Schüler sollten den Softwareentwickler gicom unterstützen, den vielfach ausgezeichneten Weltmarktführer auf dem Gebiet der Software für Einkaufsverhandlungen großer Handelsunternehmen. Dr. Tim Lopez, Head of Education and Training bei der gicom Group in Overath, war persönlich zur EUFH gekommen, stellte den Schülern sein Unternehmen vor und spendierte auch den Hauptpreis, einen spannenden IT-Adventure Day bei gicom. Nicht nur die Aussicht auf diesen und andere tolle Preise spornte die sieben Schülerteams vom Thomas-Eßer-Berufskolleg in Euskirchen, vom Berufskolleg Deutzer Freiheit in Köln und vom  Heinrich-Hertz-Europakolleg in Bonn mächtig an.

Auch wenn die Aufgabe knifflig war, hatten die Schüler viel Spaß. Die Erfahrung, die sie mitnehmen, kann dem einen oder anderen bei der Wahl der Studienrichtung helfen. Denn Nachwuchskräfte in der Wirtschaftsinformatik sind sehr gefragt und ein duales Studium, das Theorie und Praxis verbindet, bietet sehr gute Perspektiven. Noch suchen einige Partnerunternehmen der EUFH interessierte Einsteiger in Ausbildung und Studium 2019 und damit in einen zukunftssicheren Beruf.