„Einsteigen bitte – der Wagen fährt ab.“ Diese Worte hört man fast täglich auf dem Ford-Gelände des Produktionsstandortes Köln. Denn täglich fahren neugierige Besuchertrupps durch das Werk in Köln Niehl, um sich die Produktion der Ford-Modelle Fiesta und Fusion anzusehen. So auch die Gruppe der internationalen Studierenden, die momentan an der EUFH zu Gast sind.

Gemeinsam mit Chantal Cowan vom International Office, die den Field Trip organisierte, fuhren unsere Gaststudierenden in die erste Halle hinein. Bis sie jedoch das erste, annähernd zusammengebaute Auto sahen, durchfuhren sie noch drei weitere Hallen.

Insgesamt dauerte die Besichtigung fast drei Stunden und sie bekamen viel zu sehen: Angefangen von der Fertigung der einzelnen Bestandteile der Karosserie über den Zusammenbau der einzelnen Elemente bis hin zum Einbau des Interieurs. Es war eine interessante und informative Fahrt rund um das Produktionsgelände und das Gruppenbild ist eine schöne Erinnerung an diesen Tag.