Für acht bis zwölf Stunden wöchentlich jobbt Laura Commer im Akademischen Auslandsamt der EUFH in Brühl und hilft hin und wieder auch ein bisschen im Prüfungsamt aus. Schon während ihrer Schulzeit war sie bei einer Schulmesse zum ersten Mal mit der EUFH in Kontakt gekommen. Seitdem hat die Brühlerin immer so ein bisschen mitverfolgt, wie sich die Hochschule an ihrem Heimatort so entwickelt. Eines Tages sah sie dann die Stellenanzeige, die sehr gut zu ihr passte, und bewarb sich. Laura Commer studiert gerade im zweiten Master-Semester Englisch und Biologie auf Lehramt an der Uni Bonn, wo sie vorher auch schon den Bachelor gemacht hat.

Momentan ist sie dabei, sich an der EUFH gründlich einzuarbeiten. Der Job im Auslandsamt macht ihr großen Spaß, weil sie selbst sehr gerne reist und von ihrem eigenen Auslandssemester in Irland begeistert war. Mit Erasmus ging es für sie vier Monate an die Maynooth University, die nicht weit von der Hauptstadt Dublin entfernt ist. Neben dem Studium nutzte sie natürlich auch die Gelegenheit, durchs Land zu reisen. „Das Wetter war eine Katastrophe“, lacht sie, „aber sonst war es einfach super.“ Nach dem Masterabschluss will sie auf jeden Fall wieder ins Ausland. Dieses Mal will sie dann aber nur reisen und einfach die Welt sehen.

An der EUFH gefällt es ihr wegen der vielen sehr netten Kollegen richtig gut. Laura Commer, die in ihrer Freizeit gerne liest, wenn sie nicht gerade fünf Bücher gleichzeitig für die Uni lesen muss, oder Standard und Latein tanzt, genießt die ruhige Arbeitsatmosphäre. „Vorher habe ich an einer Schule gearbeitet. Da war es immer laut und es gab viel Gewusel. Hier ist alles sehr koordiniert und jeder weiß, was er zu tun hat. Das ist sehr angenehm.“

Renate Kraft

Lieblings-
Farbe:rot
Stadt:London
Land:Italien
Getränk:Cola
Essen:Fisch
Buch:Harry Potter
Film:Herr der Ringe
Im Aufzug möchte sie am liebsten stecken bleiben mit:Christian Polanc von „Let's Dance“, weil der ihr ordentlich das Tanzen beibringen könnte, wenn der Aufzug groß genug ist.