Niemand sitzt häufiger im Wartezimmer, schluckt mehr Medikamente und wird öfter operiert als wir Deutschen. Aber sind all die kostspieligen Behandlungen, Pillen und Operationen tatsächlich nötig? Bedeutet mehr Medizin wirklich mehr Gesundheit? Es gibt viele Beispiele für unnötige, teure und riskante medizinische Behandlungen. Brauchen wir wirklich so viel Medizin oder geht es nicht auch anders?

Mit diesem Themenkreis beschäftigt sich Prof. Dr. Robin Haring in seinem neuesten Buch „Ein Schnupfen ist kein Beinbruch“, das er gemeinsam mit dem aus verschiedenen Sendungen im NDR bekannten Dr. Johannes Wimmer geschrieben hat. Die beiden autoren klären darüber auf, wie viel Medizin wirklich notwendig ist und worauf man getrost verzichten kann: Auch Gesundheitsmuffel können glücklich alt werden.