Zum Beginn der fünften Jahreszeit im Rheinland lud der allgemeine deutsche Hochschulbund zu den deutschen Crosslauf Hochschulmeisterschaften nach Pforzheim ein. Bevor also der Sessionsbeginn standesgemäß in Köln gefeiert werden konnte, standen 9 km Cross auf der Tagesordnung. Der Pforzheimer Crosslauf ist bekannt für seine hochwertigen Teilnehmerfelder, bei denen sich Deutschlands U18 und U20 Athleten für die Cross EM qualifizieren können. Mit von der Partie war unser Student Marco Müller (Wirtschaftsinformatik 2016).

Mit eingebunden in diese Veranstaltung waren auch die deutschen Hochschulmeisterschaften, bei der 5 Runden auf der anspruchsvollen Strecke zu absolvieren waren. Die ersten beiden Runden lief Marco noch auf Platz 10 liegend verhalten an, um im späteren Rennverlauf das Tempo deutlich erhöhen zu können und die Aufholjagd zu starten. Alleine im Wind war das kein leichtes Unterfangen, trotzdem konnte Marco viel Boden gutmachen und sich bis auf Platz 5 vorarbeiten. Damit erzielte Marco im Trikot der EUFH die gleiche Platzierung wie im Vorjahr und freut sich auf den Beginn einer guten Crosssaison.