Prof. Dr. Marcus Schuckel

Kürzlich stand die Veranstaltungshalle am Brühler Campus wieder einmal ganz im Zeichen der Forschung. Einer Forschung, an der die angehenden Handelsmanager der Hochschule einen großen Anteil hatten. In einem Workshop wurden die Ergebnisse aus einem Forschungsseminar vorgestellt, dessen Ziel es war, für die Stärkung der Online-Kompetenz im Einzelhandel zu forschen. Prof. Dr. Marcus Schuckel und Dr. Jens Nesper hatten gemeinsam mit den Studierenden eine Befragung in Brühl durchgeführt. Das auf diese Weise identifizierte Optimierungspotenzial stellten die Forscher nun Brühler Einzelhändlern aller Branchen nach einer Begrüßungsansprache von EUFH-Präsident Prof. Dr. Birger Lang vor.

Das für Lernende und Lehrende gleichermaßen spannende Projekt soll den Brühler Einzelhandel im Zuge der Digitalisierung stärken. Die Initiative war von der Brühler Wirtschaftsförderung ausgegangen, mit der die EUFH in den letzten Jahren schon öfter zusammengearbeitet hat, beispielsweise bei einer Befragung in der Giesler-Galerie vor einigen Jahren. Mit am Start waren auch die IHK, der Einzelhandelsverband, die Werbe- und Parkgemeinschaft Brühl e.V. (WEPAG) und die Stadt Brühl. Neben Prof. Schuckel waren von der EUFH Dr. Jens Nesper und die Forschungsreferentin Bettina Führmann beteiligt.

Die ersten Handlungsempfehlungen gingen in die Richtung, mehr Online-Services anzubieten. Der Stadt Brühl gaben die Forscher Tipps, wie sie dabei helfen kann, den Einzelhandel der Schlossstadt online besser zu vernetzen. Die Resonanz der anwesenden Händler war sehr gut und alle diskutierten lebhaft mit. In der nächsten Zeit sind nun weitere Workshops geplant, in denen spezielle Empfehlungen der Forscher zu einzelnen Themenbereichen erörtert werden. Für die Zukunft sind schon weitere Projekte mit Studierendenbeteiligung und mit Partnern aus der Wirtschaft in Vorbereitung. „Das ist Forschung mit direktem Nutzen für die Praxis. Deshalb bin ich bei solchen Projekten immer sehr gerne dabei“, kommentiert EUFH-Dozent Dr. Jens Nesper.

Renate Kraft