Seit dem 1. September arbeitet Nadine Wollschläger in Teilzeit am Empfang unseres Campus in Neuss. „Ich bin gerne Ansprechpartner und anderen Leuten behilflich“, begründet sie klar und deutlich, warum sie genau diesen Job haben wollte. An ihrer eigenen Uni in Paderborn, wo sie Literaturwissenschaften, Anglistik und Medienwissenschaften studiert hat, gab es eine immer nette und hilfsbereite Dame am Empfang, die sich jetzt zum Vorbild nehmen möchte. Ihr gefällt aber auch das breite Spektrum der vielfältigen Aufgaben, die an der EUFH eben täglich so anfallen. „Am meisten mag ich den persönlichen Kontakt zu den Studierenden, die hier bei uns ja schließlich die Hauptpersonen sind“, sagt sie.

Bevor sie vor einem Jahr und neun Monaten der Liebe wegen nach Neuss zog, arbeitete sie am Flughafen Paderborn/Lippstadt. Dort hat sie vom Check in bis zur Gepäckermittlung so ziemlich alles gemacht. „Das war eine aufregende Zeit und ich bin wirklich krisenerprobt“, lacht Nadine Wollschläger. In Neuss angekommen, war sie vor ihrem Start an der EUFH schon in einem Schulsekretariat tätig und hatte Gelegenheit, dort die Bildungsbranche kennen zu lernen. Dieser ihrem jetzigen Job sehr ähnliche Tätigkeitsbereich gefiel ihr sehr gut.

Nadine Wollschläger, die in ihrer freien Zeit sehr gerne Accessoires näht, mit ihrem Freund viele Touren auf dem E-Bike unternimmt oder auf ihrem Balkon voller Blumen mit Begeisterung gärtnert, fühlt sich wohl am Neusser Campus. Es gefällt ihr, in unserem netten jungen Team, das sich in den Pausen gerne zusammensetzt, um gemeinsam zu essen, in schönen Räumlichkeiten zu arbeiten.

Renate Kraft

Lieblings-
Farbe:blau
Stadt:London
Land:Niederlande
Getränk:Tee
Essen:Tacos
Buch:Krimis von Sebastian Fitzek
Film:Inside Man
Im Aufzug möchte sie am liebsten stecken bleiben mit:James Bond, der sie da rausholt und dem Fotografen Andreas Gursky, mit dem sie sich über Kunst unterhalten möchte